Mechthild Vogelheim






Mechthild Vogelheim wurde 1943 im Kreis Meschede geboren und hat sich schön früh für Malerei interessiert. Sie hat jedoch einen anderen Beruf erlernt und ausgeübt. Im Laufe der Zeit hat sie sich jedoch verschiedenen Malgruppen angeschlossen und hat im Rahmen diverser Kurse im Ludwig Forum sowie in der Europäischen Kunstakademie ihre Kenntnisse im Zeichnen und Malen vertieft. Die Künstlerin malt, weil sie Eindrücke, Stimmungen und Beobachtungen festhalten möchte, aber auch weil sie gerne experimentiert. Anfangs hat sie gegenständlich gearbeitet, in den letzten Jahren aber fast ausschließlich abstrakt. Dabei interessiert sie besonders das Zusammenspiel von Farbe, Linie und Rhythmus sowie die Schattierungen und Wechselwirkungen der Farbe an sich. Ihre Bildideen entstehen meist erst während des Malvorganges.



Ausstellungen:

  1. 2011: Gruppenausstellung in der Bergkirche in Kornelimünster




    <Top>