Dietgard Stephan





Dietgard Stephan ist 1935 in Thüringen geboren. Nach ihrer schulischen Ausbildung und dem Studium zur Volksschullehrerin war sie bis 1997 an Volks- und Grundschulen in der Kunsterziehung tätig. Seit 1962 lebt sie in Aachen. Sie belegte in den 1990 er Jahren diverse Künstlerprogramme des Ludwig-Forums Aachen und Zeichenkurse bei der Künstlerin Janet Brooks-Gerloff. Seit 17 Jahren ist sie Mitglied der Malgruppe.

Ihre Motivation zu malen ist nicht, eine inhaltliche Aussage zu geben. Die Künstlerin beginnt mit Farbflecken oder Linien, die sich während des Arbeitsprozesses zu etwas entwickeln, was ihr formal zusagt. Es entstehen Spannungen zwischen entstandenen Gebilden und Freiflächen. Die Arbeiten sind in gedämpften Tönen gehalten, weniger in komplementären Farbtönen. Dietgard Stephan abstrahiert nicht, sie lässt etwas entstehen und ist auf der Suche nach unterschiedlichen Ausdrucksformen.


Ausstellungen:

  1. ab 1995: Einzelausstellung in Räumen einer Kirche in Aachen,
    •       sowie indiverse Arztpraxen
  2. 2010: Gruppenausstellung Aachen-Kornelimünster
    • 2012: Einzelausstellung Galerie „Club Parterre“ Gotha/Türingen



      <Top>